• Neu
Korg Volca FM 2. Generation
  • Korg Volca FM 2. Generation
  • Korg Volca FM 2. Generation
  • Korg Volca FM 2. Generation
Korg Volca FM 2. Generation
Korg Volca FM 2. Generation Korg Volca FM 2. Generation Korg Volca FM 2. Generation

Korg Volca FM 2. Generation


Der volca fm der neusten Generation ist ein leistungsfähiger, 6-stimmiger FM-Synthesizer mit 6 Operatoren, allen 32 klassischen Algorithmen, einem 16-Step Loop-Sequencer, integrierten Effekten und einem mächtigen Arpeggiator, für den es ein Leichtes ist, den Sound des klassischen Yamaha DX7 zu reproduzieren.

166,20 CHF
Menge
Jetzt vorbestellen

Der ultimative FM-Synthesizer im Kompaktformat

Der volca fm der neusten Generation ist ein leistungsfähiger, 6-stimmiger FM-Synthesizer mit 6 Operatoren, allen 32 klassischen Algorithmen, einem 16-Step Loop-Sequencer, integrierten Effekten und einem mächtigen Arpeggiator, für den es ein Leichtes ist, den Sound des klassischen Yamaha DX7 zu reproduzieren. Dies geht sogar so weit, dass sich originale DX7-Patches über SysEx in den volca fm übertragen lassen.

Gespeist wird der volca fm mit Batterien (im Lieferumfang) oder einem optionalen Netzteil. Sein kompaktes und leichtgewichtiges Gehäuse enthält einen Lautsprecher, damit man auch unterwegs und ohne auf Kopfhörer angewiesen zu sein auf lupenreine FM-Sounds zugreifen kann.

Mit doppelt so vielen Polyphoniestimmen wie sein Vorgänger, zusätzlichen Effekten, erweiterten MIDI-Möglichkeiten und einer intuitiven Benutzeroberfläche avanciert der volca fm der neusten Generation somit zu einer echten Bereicherung für jedes Live-Rig oder Studio.

Doppelte Power

Mit gleich 6 Polyphoniestimmen (statt 3 wie beim Vorgänger) erweitert der neue volca fm seine harmonischen Möglichkeiten um ein Vielfaches.

Endlich ist es möglich, auch komplexere Akkorde zu spielen, in den Sequencer zu programmieren oder durch den Arpeggiator zu jagen, um somit Ihren Produktionen einen ganz eigenen Flair zu verleihen. Durch die gebotene Stimmenanzahl und den Sequencer ist es sogar möglich, einfache Harmonien, eine Bassline und eine Melodie gleichzeitig erklingen zu lassen – und das alles mit nur einem einzigen Gerät.

Ferner unterstützt der neue volca fm nun auch Anschlagdynamik über MIDI, was gerade in Verbindung mit der 6-stimmigen Polyphonie ein besonders expressives und nuanciertes Spielgefühl ermöglicht.

Mehr Effekte

Aufgrund der hohen Nachfrage bietet der neue volca fm neben dem bereits bekannten Chorus-Effekt nun auch einen wohlig-weichen Reverb-Effekt. Beide Effekte können gleichzeitig verwendet und separat geregelt werden, um ihren FM-Sounds die ganz besonderen Note zu verleihen.

Anschluss und Sequencing externer Klangerzeuger

Zusätzlich zur MIDI IN-Buchse bietet der neue volca fm einen MIDI OUT-Anschluss (IN/OUT 3,5 mm Stereo-Mini-Klinke). Diese erlaubt das Ansteuern externer MIDI-Klangerzeuger über den Sequencer des volca fm, was nicht nur im Live-Betrieb einen deutlichen Mehrwert darstellt. Da die MIDI IN-Buchse außer Noten- und Steuerbefehlen (CC) auch MIDI Clock-Signale empfängt, steht der Anbindung an eine DAW nichts mehr im Weg.

Leistungsfähiger Sequencer

Der interne Sequencer umfasst 16 Schritte, die über die Touch-Tastatur eingespielt werden können. Intern lassen sich bis zu 16 selbst programmierte Sequenz-Pattern speichern.

Zusätzlich bietet der volca fm eine Motion Sequence-Funktion für die Feinarbeit: Die Aufzeichnung von Dynamik- und Regler-Änderungen sorgen für eine ebenso musikalische wie farbenfrohe Wiedergabe. Hiermit erweckt man seine Loops zum Leben und erzielt im Live-Betrieb einen überwältigenden Wow-Effekt.

Neue Zufallsfunktion und vieles mehr

Um noch mehr Würze in Ihre Produktionen zu bringen, bietet der neue volca fm die Möglichkeit, neue Soundprogramme per Zufall generieren zu lassen, weil erfahrungsgemäß nichts die Inspiration so sehr beflügelt wie die sprichwörtlichen „happy little accidents“.

Selbstverständlich sind beliebte Funktionen wie Warp Active Step und Pattern Chaining auch weiterhin mit an Bord. Der überarbeitete Arpeggiator erlaubt außerdem völlig verrückte Rhythmus- und Pattern-Loops.

Neben der Active Step-Funktion, mit der man die gewünschten Schritte einer Sequenz überspringen kann, erlaubt der volca fm die Erzeugung noch unregelmäßigerer Rhythmen. Solange weniger als 16 Sequenzschritte aktiviert sind, kann man mit der Warp Active Step-Funktion dafür sorgen, dass die verbleibenden Schritte über die 16 Sequenzunterteilungen verteilt werden. Im Synchronbetrieb mit einem anderen Gerät der volca-Serie wird das Timing dann so zurechtgerückt, dass sich daraus völlig neue Rhythmusfiguren ergeben.

Die Pattern Chain-Funktion erlaubt die Festlegung der Wiedergabereihenfolge mehrerer Pattern und folglich die Erweiterung eines Durchlaufs auf 32, 64 oder sogar 256 Schritte, indem bis zu 16 Sequenzen zu einer großen vereint werden.

Leistungsfähiger Sequencer

Der interne Sequencer umfasst 16 Schritte, die über die Touch-Tastatur eingespielt werden können. Intern lassen sich bis zu 16 selbst programmierte Sequenz-Pattern speichern.

Zusätzlich bietet der volca fm eine Motion Sequence-Funktion für die Feinarbeit: Die Aufzeichnung von Dynamik- und Regler-Änderungen sorgen für eine ebenso musikalische wie farbenfrohe Wiedergabe. Hiermit erweckt man seine Loops zum Leben und erzielt im Live-Betrieb einen überwältigenden Wow-Effekt.

Neue Zufallsfunktion und vieles mehr

Um noch mehr Würze in Ihre Produktionen zu bringen, bietet der neue volca fm die Möglichkeit, neue Soundprogramme per Zufall generieren zu lassen, weil erfahrungsgemäß nichts die Inspiration so sehr beflügelt wie die sprichwörtlichen „happy little accidents“.

Selbstverständlich sind beliebte Funktionen wie Warp Active Step und Pattern Chaining auch weiterhin mit an Bord. Der überarbeitete Arpeggiator erlaubt außerdem völlig verrückte Rhythmus- und Pattern-Loops.

Neben der Active Step-Funktion, mit der man die gewünschten Schritte einer Sequenz überspringen kann, erlaubt der volca fm die Erzeugung noch unregelmäßigerer Rhythmen. Solange weniger als 16 Sequenzschritte aktiviert sind, kann man mit der Warp Active Step-Funktion dafür sorgen, dass die verbleibenden Schritte über die 16 Sequenzunterteilungen verteilt werden. Im Synchronbetrieb mit einem anderen Gerät der volca-Serie wird das Timing dann so zurechtgerückt, dass sich daraus völlig neue Rhythmusfiguren ergeben.

Die Pattern Chain-Funktion erlaubt die Festlegung der Wiedergabereihenfolge mehrerer Pattern und folglich die Erweiterung eines Durchlaufs auf 32, 64 oder sogar 256 Schritte, indem bis zu 16 Sequenzen zu einer großen vereint werden.

Umfassende SysEx-Kompatibilität

In puncto Klangerzeugung ist der volca fm die perfekte Wiedergeburt des Yamaha DX7, der seinerzeit mit seiner FM-Synthese für Furore in der Musikszene sorgte. Die 6 Operatoren und 32 Algorithmen entsprechen genau der Bestückung des Originals, so dass sich problemlos Sounds im SysEx/SYX-Format laden lassen.

Intuitive Sound-Editierung

Mit seinen MODULATOR/CARRIER-Reglern macht der volca fm die FM-Synthese auch für Musiker*innen ohne wissenschaftliche Vorkenntnisse interessant: Die Regler sind jeweils mehreren Parametern zugeordnet, wodurch sich die Sounds ganz intuitiv und schnell manipulieren lassen. Wer allerdings bereits über einschlägige FM-Grundkenntnisse verfügt, bekommt natürlich auch die Möglichkeit geboten, alle Parameter einzeln einzustellen. Im Lieferumfang des volca fm befindet sich zudem eine Parameterübersicht, die gerade Einsteigern die ersten Schritte in der Welt der FM-Synthese erleichtert.

Unschlagbares Gehäuseformat

Getreu der volca-Philosophie ist der neue volca fm ein durchweg tragbares und kompaktes Instrument, das man einfach überall dabeihaben kann. Hands-On spielt hier die Hauptrolle: Die zahlreichen Regler laden zum intuitiven Schrauben ein. Natürlich lässt sich auch der neue volca fm mit 6 AA-Batterien betreiben und ist somit uneingeschränkt portabel einsetzbar. Trotz des eingebauten Lautsprechers wiegt er nur 360g (ohne Batterien) und eignet sich somit auch bestens für Stand-Alone-Einsätze. Mit seinen SYNC IN & OUT- sowie MIDI IN & OUT-Anschlüssen lässt er sich problemlos in ein Live-Rig oder Produktionsstudio integrieren. Dass er natürlich auch mit den anderen volca-Modellen perfekt harmoniert, dürfte sich von selbst verstehen.

‘Synthmata’ Online-Editor

Aufgrund unserer Zusammenarbeit mit Oscillator Sink haben Anwender eines Ur- oder neuen volca fm Zugriff auf einen kostenlosen Online-Editor für die Abwandlung bestehender und die Erstellung neuer Sounds, ohne dafür Software installieren zu müssen.

Synthmata beinhaltet eine "intelligente Zufallsfunktion", die es ermöglicht, den Charakter des gesuchten Sounds mithilfe von 11 "Sound Quality"-Fadern einzugrenzen. Auf diese Weise kann Synthmata eine schier unendliche Zahl an neuen Soundprogrammen erstellen und somit Ihre Kreativität immer wieder auf's Neue beflügeln.

Korg

Besondere Bestellnummern

Kauf auf Rechnung mit Teilzahlungsoption (PowerPay)

Mit der PowerPay - Monatsrechnung können Sie Ihren Onlineeinkauf einfach per Rechnung mit Teilzahlungsoption begleichen. MF Group Factoring AG / PowerPay bietet als externer Zahlungsdienstleister die Zahlungsart “Zahlung per Rechnung” an. Beim Abschluss des Kaufvertrags übernimmt PowerPay die entstandene Rechnungsforderung und wickelt die entsprechenden Zahlungsmodalitäten ab. Bei Kauf auf Rechnung akzeptieren Sie zusätzlich zu unseren AGB, die AGB von PowerPay. (powerpay.ch/AGB)

Die Monatsrechnung erhalten Sie im Folgemonat per Post. Bei Teilzahlung, sind mindestens 10 % des offenen Rechnungsbetrages pro Monat zu bezahlen. Auf diese Weise können Sie ganz bequem selber entscheiden, in wie vielen Teilzahlungen Sie die Rechnung begleichen möchten.

Bitte beachten Sie, dass pro Rechnung eine Administrationsgebühr von CHF 2.90 anfällt.

Im Rahmen dieses Vertrags gewährt Ihnen MF Group Factoring AG / PowerPay einen Konsumkredit nach Art. 12 KKG, sofern Sie von der Teilzahlungsmöglichkeit Gebrauch machen und kein Ausschlussgrund nach Art. 7 Abs. 1 KKG vorliegt.

Produkte der Kategorie